Die Mannheimer Philharmoniker

Eine internationale Talentschmiede

Eine einzigartige Berufsplattform

Karrierechancen schaffen

Ohne Erfahrung kein Erfolg, ohne Erfolg keine Erfahrung: Jeder Berufseinsteiger kennt diesen Teufelskreis. Selbst mit einem exzellenten Hochschulabschluss haben es junge Musiker ohne Orchesterpraxis oft besonders schwer, einen der begehrten Plätze an den Notenpulten der professionellen Klangkörper zu bekommen. In dieser Herausforderung entdeckten die Mannheimer Philharmoniker eine Aufgabe für sich selbst – und eine Chance für andere. So entstand 2009 eine internationale Talentschmiede, welche engagierten Nachwuchsmusikern mit herausragendem Potential eine einzigartige Plattform zwischen Studium und Beruf bietet.

Weg aus dem Teufelskreis

Chancengleichheit für Alle

Pro Jahr absolvieren ca. 2000 Musiker ihre Ausbildung im Bereich Instrumentalmusik/Orchestermusik an Deutschen Musikhochschulen. Etwa 150 Stellen werden jährlich in den Kulturorchestern frei, davon nur ca. 50% wieder neu besetzt. Es entsteht ein harter Kampf um die begehrten Stellen in den professionellen Klangkörpern und der Teufelskreis „ohne Erfahrung kein Erfolg, ohne Erfolg keine Erfahrung“ beginnt. In 2009 wurden die Mannheimer Philharmoniker ins Leben gerufen mit der Zielsetzung diese Lücke zwischen Studium und Beruf zu schließen.

My Image

Sprungbrett ins Berufsleben

Vom Studium in den Beruf

Die Mannheimer Philharmoniker fungieren als innovative Talentschmiede und bieten herausragenden Nachwuchsmusikern eine einzigartige Plattform zwischen Studium und Beruf. Hier haben junge Talente die Möglichkeit, auf Augenhöhe miteinander zu proben, zu konzertieren, voneinander und miteinander zu lernen - kurz: fundamentale Orchestererfahrungen zu sammeln. Durch gezielte Training-Sessionen mit renommierten Tutoren können sich die Musiker alle notwendigen Zusatzqualifikationen für ein erfolgreiches Berufsleben aneignen.

My Image

Notwendiges Bindeglied

Ein natürlicher Übergang

Bisher konnten zahlreiche junge Musiker der Mannheimer Philharmoniker eine Anstellung in professionelle Klangkörper gewinnen. Dabei traten sie Tutti und Solo-Positionen in weltweit renommierten Klangkörpern an. Unsere Absolventen-Community fühlt sich mit dem Projekt weiterhin verbunden. Die arrivierten Musiker kehren als Tutoren zurück um ihre Erfahrungen an die kommenden Generationen weitergeben zu können.

My Image

Weltweite Erfolge

Eine internationale Konzerttätigkeit mit renommierten Solisten

Mitreißende Interpretationen, leidenschaftliche Spielfreude und einen hohen Qualitätsanspruch – so gewannen die Mannheimer Philharmoniker in den vergangenen Jahren die Aufmerksamkeit der internationalen Musikszene. Auch durch die Zusammenarbeit mit Starsolisten wie u.a. Mischa Maisky, Johannes Moser und Sergei Nakariakov wurde ein einzigartiges Profil als innovative Talentschmiede, sowie eines der jüngsten professionellen Orchester Europas geformt und an ein breites Publikum herangetragen. So haben die Mannheimer Philharmoniker in prominenten Konzertreihen und Festivals in China, Spanien, Russland und Deutschland konzertiert. Sie sind regelmäßig zu Gast in internationalen Kulturzentren wie u.a. der Philharmonie im Gasteig und dem Herkulessaal in München, dem Auditorio Nacional in Madrid, der Stuttgarter Liederhalle und der Meistersingerhalle in Nürnberg.

  • Gasteig München

  • Liederhalle Stuttgart

  • Auditorio Nacional Madrid

  • Meistersingerhalle Nürnberg

  • Guangzhou Opera House

  • Herkulessaal München

  • Philharmonie Jekaterinburg

Die Künstlerische Leitung

Boian Videnoff

Boian Videnoff ist der Gründer und Künstlerische Leiter der Mannheimer Philharmoniker. Er hat das Profil des Orchesters maßgeblich geformt und den jungen Klangkörper auf Konzertreisen nach China, Russland, Deutschland, Spanien und die Schweiz geführt. Als Gastdirigent arbeitet er mit Orchestern wie u.a. der Deutschen Radio Philharmonie, dem WDR Funkhausorchester Köln, dem Rundfunksinfonieorchester der Italienischen Schweiz, dem Sinfonieorchester Biel-Solothurn, der Slowakischen Philharmonie Bratislava, dem Slowakischen Rundfunksinfonieorchester, der Basel Sinfonietta, der G. Enescu Philharmonie Bukarest, dem Orchestre de Limoges et du Limousin und der Orchestra Sinfonica di Bari.

Boian Videnoff entstammt einer bulgarischen Musikerfamilie. Er wuchs in Italien und Deutschland auf, wo er seine erste musikalische Ausbildung im Elternhaus an der Violine und im Gesang erhielt. Anschließend studierte er Klavier an der Musikhochschule Mannheim, sowie Dirigieren mit Jorma Panula und Gianluigi Gelmetti an der Accademia Chigiana in Siena.

Interessiert?

Du möchtest bei den Mannheimer Philharmonikern Mitglied werden?

Unser Partner
Stacks Image 22364